Phytotherapie

Gesundheit aus der Natur

Die Pflanzenheilkunde ist aus der alten Kräutermedizin entstanden und wurde stets zur Heilung von Krankheiten genutzt. Heilpflanzen eignen sich hervorragend bei gesundheitlichen Störungen wie zur Behandlung von Alltagsbeschwerden.

Heilpflanzen werden in Form von Salben, Teemischungen, Tinkturen (Tropfen), Spagyrik zur Linderung von verschiedenen Beschwerden angewendet, so zum Beispiel bei:

  • Atembeschwerden
  • Hauterkrankungen
  • Leber- und Gallenleiden
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Herz-, Nieren- und Blasenerkrankungen

Um die innere Harmonie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sind auch Blütenessenzen nach Dr. E. Bach sehr hilfreich, da diese direkt auf die Psyche wirken.

Mineralstoffe nach Dr. W. Schüssler werden therapiebegleitend zur Unterstützung von Heilungsprozessen eingesetzt.

Übrigens können pflanzliche Heilmittel gut mit chemischen Arzneimitteln kombiniert werden.